Event Aktiv

25. bis 29. November 2019 • COP 3 der Minamata Convention, Genf

In diesem Jahr wird auf der Konferenz der Minamata-Konvention über einen afrikanischen Antrag für die Aufnahme eines internationalen Amalgamverbots in den Vertrag  abgestimmt.
Der Vorschlag sieht folgende Maßnahmen vor, um Amalgam in Einklang mit anderen Produkten, die unter das Minamata-Übereinkommen fallen, zu bringen.
Das African Amalgam Amendment von Botswana, Tschad, Gabun, Guinea-Bissau, Niger und Senegal würde Anhang […]

COP 2 MinamataKonvention in Genf, 19.-23. November 2018

Genf, 22. November 2018 – Nahezu 150 Länder, davon 101 Vertragsparteien des Minamata-Übereinkommens von Quecksilber, trafen sich diese Woche in Genf, um ihre Anstrengungen zur Verringerung und Beseitigung der nachteiligen Auswirkungen von Quecksilber zu verstärken.
Ein neuer Bericht zeigt, dass die weltweiten Quecksilberemissionen in der Atmosphäre zwischen 2010 und 2015 um rund 20% angestiegen sind. […]

Webinar | Eliminating dental amalgam use in the EU – The way forward

Am 24. Oktober präsentieren Elena LYMBERIDI-SETTIMO, Project Managerin der ‘Zero Mercury Campaign‘ – European Environmental Bureau (EEB), Charlie BROWN, President – World Alliance for Mercury-Free Dentistry und Florian SCHULZE, Geschäftsführer – IG Umwelt Zahn Medizin, in dem Webinar von Health Care Without Harm – Europe die Entwicklung der Massnahmen zum Ende von Amalgam in Europa.
Dieses […]

Minamata Convention COP1 Summary on Vimeo

Das Minamata-Übereinkommen (auch: Quecksilber-Konvention, englisch Minamata Convention on Mercury) ist ein völkerrechtlicher Vertrag aus dem Jahr 2013, mit dem die Emissionen des Schwermetalls Quecksilber eingedämmt werden sollen, da es „eine giftige Chemikalie mit bedeutenden Auswirkungen im Hirn und Nervensystem“ ist. Der Weg bis zur völkerrechtlichen Verbindlichkeit des Abkommens durch Ratifizierung von mindestens 50 Staaten dauerte […]