Aktuelles

Italien: Regierung beschließt hohe Strafen für Zahnärzte bei Verstößen gegen Amalgamvorschriften

Der Beschluss sieht u.a. eine Verwaltungsstrafe in Höhe von 10.000 bis 100.000 Euro für Zahnärzte vor…

Statement zur COP4.1 der Minamata Konvention

Die Unterstützung für den Globalen Amalgam-Ausstieg nimmt zu. Es gibt Bestrebungen, das Ende des Produkts auf der COP4.2 zu beschließen…

Bericht: COP4.1 der Minamata Konvention über Quecksilber

In dem ersten (virtuellen) Teil der COP4 vom 1. bis 5. November 2021 konnten die Vertragsparteien die dringendsten Entscheidungen treffen….

WHO: Globale Konsultation mit politischen Entscheidungsträgern zu Amalgam

„Sogar ein Ausstieg aus der Verwendung von Zahnamalgam ist möglich, zumal zunehmend wirksame, kosteneffiziente und einfach zu verwendende quecksilberfreie Alternativen zur Verfügung stehen.“…

UN Sekretariat: Alternativen zu Amalgam sind wirksam, verfügbar und kostengünstig

Quecksilberfreie Füllungen, wie Komposite oder Glasionomerzemente, „haben zufriedenstellende mechanische Eigenschaften und erfordern weniger Kavitätenvorbereitung als Amalgam“, „sind bereits weit verbreitet “ und „der Preisunterschied ist relativ gering“…

WHO setzt Glasionomerzemente auf Liste unentbehrlicher Arzneimittel

„Die einzigartigen kariesvorbeugenden Eigenschaften des Materials machen es jedem anderen verfügbaren Material überlegen.“…

Stellungnahmen zur Bundestagswahl

Was sagen die Parteien zum Amalgam-Ausstieg 2025 ? …

Amalgamfreie Bundeswehr

Bei der Bundeswehr werden grundsätzlich und unentgeltlich Komposite verwendet…