Mach mit!

Mund auf gegen Amalgam

Jetzt Petition unterschreiben!
Ab dem 01.07.2018 wird Amalgam für Kinder unter 15 Jahren und schwangere sowie stillende Frauen verboten und bis zum 01.07.2019 muss jedes EU-Mitgliedstaat einen Plan vorlegen mit dem die Verwendung von Amalgam weiter verringert wird. Wir fordern in diesem Zusammenhang eine Verordnung, in Deutschland Amalgam zum 01.07.2020, generell zu verbieten.

89

Unterstützer

Expertensuche

Hier finden Sie einen amalgamfreien Zahnarzt in Ihrer Nähe:

Spenden

Die IG Umwelt-Zahnmedizin  finanziert sich allein aus Spenden und Förderbeiträgen. Diese sichern unsere Unabhängigkeit und Neutralität bei der Arbeit für den Gesundheitsschutz.

News

Allianz für quecksilberfreie Zahnmedizin

Allianz für quecksilberfreie Zahnmedizin

Wir freuen uns sehr, dass der Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.
jetzt auch beigetreten ist und unsere Kampagne Amalgam-Verbot 2020 unterstützt.

Protestaktion: „Amalgam ist Sondermüll“

Unter dem Motto „Amalgam ist Sondermüll und gehört nicht in den Mund!“ fand am 28. Juni 2018 in Berlin eine Protestaktion der IG Umwelt Zahn Medizin vor der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) in Berlin statt. Mit Sondermüllfässern, Totenkopfpostern und Gasmaskenattrappen demonstrierten Gesundheitsschützer lautstark vor der Vertretung der Kassenzahnärzte….

Gesundheitsschützer fordern zum Verzicht von Amalgam auf

Gesundheitsschützer fordern Zahnärzteverband vor dem Gemeinsamen Bundesausschuss (GBA) in Berlin unübersehbar zum entschlossenen Handeln für eine amalgamfreie Zukunft auf. Im GBA-Unterausschuss haben die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV) über eine neue Erstattungsregelung für alternative Füllungsmaterialien verhandelt….