Expertensuche

Hier finden Sie einen amalgamfreien Zahnarzt in Ihrer Nähe:

Mach mit!

Mund auf gegen Amalgam

Jetzt Petition unterschreiben!
Seit dem 01.07.2018 wurde Amalgam für Kinder unter 15 Jahren und schwangere sowie stillende Frauen verboten und bis zum 01.07.2019 muss jedes EU-Mitgliedstaat einen Plan vorlegen mit dem die Verwendung von Amalgam weiter verringert wird. Wir fordern in diesem Zusammenhang eine Verordnung, in Deutschland Amalgam zum 01.07.2020, generell zu verbieten.

98

Unterstützer

Spenden

Die IG Umwelt-Zahnmedizin  finanziert sich allein aus Spenden und Förderbeiträgen. Diese sichern unsere Unabhängigkeit und Neutralität bei der Arbeit für den Gesundheitsschutz.

News

Amalgamfüllungen bestehen zu 50% aus Quecksilber !!

Immer wieder tauchen in den Medien Falschmeldungen auf, dass Amalgam seit den 80er Jahren nur noch zu 3% aus Quecksilber bestehen würde. Vielleicht liegt es daran, dass auf Wikipedia irreführender Weise nur die Feilmischung angegeben wurde(in der 3% Quecksilber enthalten ist), welche ja aber noch mit 50% reinem Quecksilber gemischt wird.

Wir haben den Eintrag endlich […]

Amalgam: der Feind in meinem Mund? | rbb

Warum ist Amalgam jetzt für Kinder und Schwangere verboten, aber für alle anderen nicht?
Seit Juli 2018 gilt in der EU eine neue Quecksilberrichtlinie. Danach ist Amalgam als Zahnfüllung bei Kindern bis 15 Jahren und schwangeren Frauen verboten. Doch warum gilt dieses Verbot nicht für alle? So wie in vielen skandinavischen Ländern – dort wird Amalgam […]

Allianz für quecksilberfreie Zahnmedizin

Wir freuen uns, dass der Deutsche Allergie- und Asthmabund e.V. der Allianz für quecksilberfreie Zahnmedizin beigetreten ist und unsere Kampagne Amalgam-Verbot 2020 unterstützt.

Protestaktion: „Amalgam ist Sondermüll“

Unter dem Motto „Amalgam ist Sondermüll und gehört nicht in den Mund!“ fand am 28. Juni 2018 in Berlin eine Protestaktion der IG Umwelt Zahn Medizin vor der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) in Berlin statt. Mit Sondermüllfässern, Totenkopfpostern und Gasmaskenattrappen demonstrierten Gesundheitsschützer lautstark vor der Vertretung der Kassenzahnärzte….